Bau-EDV kinderleicht

modular - flexibel - zuverlässig

Kalkulation Angebot

Kalkulation
Angebot

mehr erfahren

Bau-Betriebssteuerung

Bau-Betriebs-
steuerung

mehr erfahren

Bau-Finanz-Buchhaltung

Bau-Finanz-
buchhaltung

mehr erfahren

Bau-Lohnbuchhaltung

Bau-Lohn-
buchhaltung

mehr erfahren

Materialwirtschaft

Material-
wirtschaft

mehr erfahren

Nutzen Sie schon die Eingangsrechnungs-Kontrolle?

Dieses Modul ist die „Vorstufe“ der Finanzbuchhaltung im Bereich der Eingangsrechnungen.

 

Erfassung jeder Rechnung beim Posteingang - mit den Eckdaten wie Lieferant, Rechnungsnummer, Rechnungsdatum, Eingangsdatum, Bruttobetrag, etc. Scan der Eingangsrechnung wird hinterlegt und die Rechnung auf den Prüflauf geschickt. Die Baustelle kann (wenn erfasst) bereits mit einer ABGRENZUNGSBUCHUNG belastet werden. Keine vollständigen Buchhaltungskenntnisse in dieser Stufe notwendig – aber es kann kein Original mehr „untertauchen“ und es sind keine x-Kopien anzufertigen.

 

  • Die Prüfung Nr. 1 erfolgt durch den Bauleiter / Einkauf.
  • Die Prüfung Nr. 2 (mit den vollständigen FIBU-Kennnissen) erfolgt und auch die Freigabe für die „echte“ Verbuchung in der Finanzbuchhaltung. Die Abgrenzungsbuchung wird automatisch gegen die „echte“ Buchung in der BBS ersetzt.

 

Die Auswertungen geben jederzeit den Überblick:

 

  • welche Rechnungen sind erfasst?
  • welche Rechnungen liegen „wo“ zur Prüfung und fehlen somit in der FIBU?
  • welche Rechnungen wurden retourniert?
  • welche Rechnungen sind wann fällig / mit Skontofällig?

Der Dialog 2262 (Rechnungsbuch für ER und AR) bietet unzählige Sortierungen (nach Lieferant, nach Baustelle, nach Periode) und gibt den perfekten Überblick – auch wenn Ihre FIBU nicht „besetzt“ ist.

 

Weitere Vorteile:

 

  • ER mit mehrere Steuersätzen können in einem Beleg erfasst werden (NEU V. 42)
  • Gemeinsame Übergabe der Einkaufs-Eingangsrechnungen in die Fibu
  • Übergabe in die Anzahlungs-Automatik für die Subunternehmerrechnungen
  • Storno auf Knopfdruck – wenn doch ein Fehler passiert sein sollte
  • XML-Import von elektronischen Rechnungen Ihrer Stammlieferanten
  • „Beleg manuell freigeben“ – die Beleg-Nr. bleibt erhalten, die Rechnung ist aber in der FIBU nicht verbuch (wurde retourniert).
  • Finanzverwaltung freut sich über Ihr „Wareneingangsbuch“ – keine fehlenden ER-Nummern mehr

 

Wir stehen für eine MIKOGO-SITZUNG zur Abklärung weiterer Fragen gerne zur Verfügung.

Rufen Sie uns an – wir freuen uns auf Sie.